Allgemein, Reisen mit Hund, Reisevorbereitung

Mit dem Hund nach Irland – alle Informationen auf einen Blick

8. November 2016

Mit dem Hund nach Irland – alle Informationen auf einen Blick

Du wolltest schon immer mal mit Deinem liebsten Begleiter in den Urlaub nach Irland, denkst sogar darüber nach komplett auszuwandern? Bestimmt hast Du Dir dann dieselben Fragen wie ich gestellt. „Mit dem Hund nach Irland? Was muss ich alles beachten?“

Im Oktober 2016 habe ich den Schritt gewagt komplett alleine mit meinem Hund nach Irland zu ziehen. Es war die beste Entscheidung, die ich für mich getroffen habe. Im nachfolgenden Artikel möchte ich Dir nun aufzeigen, wie ich die Ausreise mit Samir geplant habe, welche Erfahrungen ich sammeln konnte und welche Tips ich Dir mit auf den Weg geben möchte. Mit guter Planung ist es recht einfach zu erledigen und sollte zu bewältigen sein.

Seit dem Jahr 2001 dürfen Hund nun problemlos mit nach Irland mitgenommen werden. Von Frankreich erst seit dem Jahr 2014. Das ist eine enorme Erleichterung für viele Reisende.

EU-Heimtier Ausweis (Pet Passport) 

Der EU Heimtierausweis wird von einem Tierarzt ausgestellt, welcher auch alle nötigen Eintragungen vornimmt. In diesem Ausweis sollte auch die Chipnummer stehen. Des weiteren kann der Tierarzt hier eintragen, dass Dein Tier gesund ist und nach Irland einreisen kann. Ich hab meinen Tierarzt extra darauf angesprochen und nachgefragt, ob es möglich wäre dies extra zu notieren. Da Samir gesund ist, war dies kein Problem. Du benötigst den Ausweis auf jeden Fall, wenn du nach Irland möchtest.

web2

Tollwut Impfung

Dein Hund braucht ebenso eine gültge Impfung gegen Tollwut (Rabies Vaccine) , die im Ausweis von einem Tierarzt eingetragen werden muss. Erforderlich ist die Bezeichnung des Impfstoffes, das Datum der Impfung und das Datum der Gültigkeit. Schau am Besten genau bis wann die Impfung deines Tieres gültig ist. Die Impfung muss spätestens 21 Tage vor Ausreise gegeben werden. Man sollte das also früh genug einplanen.

Der Tierarzt bestätigt dies mit dem Datum und seine Unterschrift.

Bandwurm:

Ca. 24 – 120 Stunden vor der geplanten Ankunft in Irland sollte beim Tierarzt eine Tablette gegen Bandwürmer gegeben werden. Der Tierarzt trägt auch dies mit Datum und Zeit der Gabe und seiner Unterschrift ein. Beachtet, das die Ankunft in Irland gemeint ist! Ich habe ca. 3 Tage gebraucht um in Irland anzukommen und bin aus dem Grund einen Tag vorher nochmal zum Tierarzt gefahren, um die Tablette zu bekommen. Samir hat sie problemlos genommen. Man kann das vereinfachen, indem mal evtl. etwas Leckeres dazu gibt, wenn der Hund die Tablette nicht von alleine nehmen möchte.

Sonstiges:

Es kann zusätzlich noch eine Impfung gegen Zecken gegeben werden, ist aber nicht erforderlich für die Ausreise mit dem geliebten Vierbeiner.

web4

Einreise mit der Fähre:

Hier einige Fährgesellschaften, die Hunde an Bord erlauben. In Klammern dahinter stehen die Preise, die diese Fähren im Schnitt verlangen. Dabei kommt es auf die Route an.

www.directferries.de (17€ – 60€)

www.irishferries.com (kostenlos)

http://www.brittanyferries.de (24€ – 99€)

http://www.stenaline.de (kostenlos)

Ich selbst bin mit Stenaline gereist. Überzeugt hat mich der niedrige Preis der Kabinen und das Tiere kostenlos transportiert werden. Ich hatte nicht vor einen Urlaub auf dem Schiff zu verbringen, sondern wollte einfach nur von A nach B kommen. An Bord habe ich einen Kennel (Zwinger) für Samir gebucht, damit ich sicher einen Platz für ihn habe. Die Entscheidung, ob er dort die Nacht verbringen soll, wollte ich erst vor Ort entscheiden.

Die Reise nach Irland verlief für Samir und mich völlig problemlos. Einen genauen Bericht über meine Reise mit Stenaline kannst Du hier nachlesen.

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Meine Erfahrungen mit Stenaline (Cherbourg – Roasslare 18 Stunden) | Join my escape! 15. November 2016 at 19:38

    […] Fährgesellschaften angeschaut und verglichen. Stenaline war in dem Fall für mich die beste Wahl. Hier könnt ihr nachlesen, was ich im Vorfeld organisiert habe, damit mein Hund Samir auch mit an Bord […]

  • Leave a Reply