Allgemein

Meine Reise nach Indien! Das werde ich dir NICHT zeigen!

30. April 2017

So viele tausende Kilometer bis nach Indien, so viele Sehenswürdigkeiten. Lange traumhafte Ritte mit Pferden durch die Türkei, Elefantenreiten in Indien. Spektakuläre Bilder der Langhalsfrauen in Thailand. Ettliche Blogs beschäftigen sich mit dem Thema: Diese Dinge musst du gesehen haben, bevor du stirbst. Gerade eben habe ich auch die schwimmenden Schweine auf den Bahamas wieder mal in einem Blogpost gefunden. Da gäbe es noch die Stierkampfarena in Barcelona, nicht zu vergessen das riesige Aquarium dort mit tausenden Fischen aus dem Meer. Doch ich muss dich enttäuschen. Das alles wirst du NICHT hier auf diesem Blog finden. Du wirst auch keine Delphine oder Wale von einem Touristenboot auf meinen Fotos finden.

Ich bin keine Reisebloggerin, die dir Dinge zeigt, die du schon in tausenden Fotos gesehen hast. Doch in allererster Linie, möchte ich keine weitere Touristen zu Orten lenken, die in meinen Augen nur aus dem Grund existieren um die Gesellschaft noch mehr abzustumpfen. Immer mehr Geld zu verdienen, andere noch mehr auszunutzen. Einen größeren Zweck haben all diese Sehenswürdigkeiten in meinen Augen nicht. Traurig aber wahr.

Oh, dann kannst du in Indien auf einem Elefanten reiten! 🐘

Nein, nein und nochmals nein. Vielleicht denke ich auch zu negativ, vielleicht ist das alles ganz toll dort, aber ich habe schlicht und einfach kein Interesse daran mich auf ein Tier zu setzen, das für Touristen abgerichtet wird und eigentlich in die weite Natur gehört. So schön die Fotos meiner Freunde auch sind, die auf den Elefanten durch den Dschungel pflügen, im Wasser spielen. Ich sehe nicht nur einen Menschen. ich sehe die tausend anderen Menschen, die auf diesem Tier saßen und ich sehe Käfige, angebundene Tiere. Ich mache geführte Ritte durch Irland, beißt sich das nicht? In gewisser Weise kann man das so sehen, aber ich habe einen Hof gefunden, der meine Einstellung absolut unterschreibt und genauso denkt wie ich. Die Tiere werden nicht ausgenutzt, bekommen tägliche Bewegung und genügend Zuwendung. Touristen werden selektiert und nicht jeden Tag auf die Tiere gesetzt. Aber das ist nicht immer so!

Zwei junge Männer mit einem Elefanten in wahrer Vertrautheit. Die Wirklichkeit sieht oft ganz anders aus. 😣

 

 

 

 

 

 

 

Ich bin in Ägypten auf Kamelen geritten, habe junge Esel und Pferde gesehen, die schwere Kutschen über den heißen Asphalt ziehen mussten, kurz vor dem Zusammenbruch. Es tat mir in der Seele weh das zu sehen. Aber ich möchte nicht wegschauen, sondern bewusster Entscheidungen treffen und andere dazu inspirieren mir zu folgen.

Wieso mich eine Stierkampfarena als Tourist nicht reizt und ein Aquarium mich niemals als Besucherin empfangen wird, brauche ich glaube ich nicht weiter zu erläutern meinst du nicht auch? Wenn man sich ein klein wenig mit den verschiedenen „Attraktionen“ auseinandersetzt, versteht man auch was ich meine.

Die Menschen aus diesen Ländern leben aber vom Tourismus!

Klar tun sie das, aber ist das ein Grund für mich so einen Unsinn zu unterstützen? Die Menschen, die Kinder entführen und als Sklaven verkaufen leben auch davon. Unterstützt du diese auch? Die Bauern, die ihre Tiere in Massen produzieren und schlachten leben auch davon. Auch diese werden nicht von allen Menschen dieser Welt unterstützt.

Tiere werden zur Belustigung gequält und getötet. Für den Massentourismus 😔

Mich hat der Tourismus nie gereizt. Schnell haben mich die stundenlangen Touren durch alte Gräber Ägyptens gelangweilt. Mit typisch touristischen Städtetrips kann man mich jagen. Mich interessiert es schlicht und einfach nicht. Ich möchte die Menschen so kennenlernen, wie sie wirklich leben, was sie über Politik denken, wie sie ihren Lebensunterhalt verdienen. Die ganz persönlichen Geschichten sind der wahre Schatz meiner Reise! 😊 Wer lieber Touristenreisen macht, kann das ja gerne machen. Ich verurteile niemanden. Jeder soll seine eigenen Entscheidungen treffen dürfen. So wie ich auch!

Ich habe bewusst bei den Attraktionen“als Tourist“ geschrieben, denn eine Stierkampfarena wird sicherlich Thema sein! Aber nicht zum glotzen und zum beklatschen. Sondern zur Aufklärung. Ich möchte mit Menschen sprechen und die Geschichten erfahren. Ich bin mir sicher, da du meiner Seite folgst, wirst du kein Fan von Stierkämpfen sein. Aus dem Grund wirst du sicherlich verstehen, was meine Intention hinter vielen Dingen steckt. Da draußen gibt es so viel zu entdecken und ich möchte dir Dinge abseits von all den Medien zeigen. Ist dir aufgefallen, dass immer meist nur negativ berichtet wird über andere Länder in den Tagesnachrichten? Ich bin sicher es gibt viel mehr schöne Dinge als schlechte und viel mehr gute Menschen als die Bösen.

Selbst das Paradies auf einer Insel für Schweine ist nur so lange ein Paradies, bis es zu viele Schweine werden oder eines aggressiv auf einen Touristen reagiert. Dann verschwindet das Tier ganz schnell und plötzlich aus dem sogenannten Paradies. Bringt ja sonst kein Geld mehr. Solche und noch viele weitere Geschichten existieren rund um den Tourismus mit Menschen und Tieren. Ich habe kein Interesse etwas nicht sehr schönes als etwas ganz Tolles an dich zu verkaufen.

Ich weiß, dass woanders auch Tiere sterben und ich denke ich bin ausreichend über die Massentierhaltung in Deutschland informiert. Nur weil es in Deutschland ebenso stattfindet muss ich das woanders nicht auch akzeptieren und vermarkten.

Allerdings wird es schwierig für dich, wenn du generell ein Problem damit hast die Wahrheit über vieles zu sehen oder zu lesen. Das hier wird sich nicht zu einem Peta-Blog entwickeln, oder zum Blog der grausamen Bilder. Ich möchte dich nur aufklären, dass es eben nicht der „normale Touristenkram“ ist, den ich dir zeige 😉

Schweine sind nur so lange süß, bis sie beißen oder sich unkontrolliert vermehren. dann werden sie „entfernt“

So, nun weißt du was dich erwartet, bzw was nicht. Es wird dafür umso spannender all die unbekannten Dinge zu entdecken und herauszufinden, was uns da draußen in der weiten Welt wirklich erwartet! 😉

 

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply Karl 30. April 2017 at 22:42

    Was für ein wunderbarer Blog 😌

    • Reply Lia Falinski 2. Mai 2017 at 23:15

      vielen lieben Dank Karl 🙂
      liebe grüße Lia

  • Reply Dagmar 7. Mai 2017 at 3:44

    … bin gespannt.

  • Reply Ben 4. Juli 2017 at 16:16

    Wow!!

    Klasse Artikel! Ich bin zwar erst vor ca. 10 min auf diese Seite gestoßen und das ist erst der zweite Eintrag, den ich lese, aber mir gefällt schon jetzt deine Einstellung, Integrität und Art zu formulieren. Wann geht’s los?

  • Leave a Reply